Migration mit max. Geschwindigkeit

Migration mit max. Geschwindigkeit

Mit einem Thunderbolt-Kabel erfolgt die Migration eines Macs mit bis zu 250 MB/s.

Bei der Datenübertragung eines alten Macs auf ein neues Gerät leistet der Migrationsassistent von macOS gute Dienste. Dieses Programm startet bei der Ersteinrichtung des Macs automatisch mit der Frage „Sollen Daten von einem anderen Mac übertragen werden?“. Aber auch nach der Einrichtung kann der Migrationsassistent aus dem Ordner Programme/Dienstprogramme jederzeit gestartet werden, um Daten von einem alten Mac auf einen neuen Mac umzuziehen.

Der Typ der Netzwerkverbindung spielt dabei eine große Rolle für die benötigte Zeit. Je nach Datenverbindung schwankt die Übertragungsgeschwindigkeit zwischen 5 MB/s und 200 MB/s. Wir haben diese groben Richtwerte beobachtet:

  • WLAN ca. 5-20 MB/s
  • FireWire 800 Kabel bis zu 45 MB/s
  • Ethernet-Kabel ca. 100 MB/s
  • Thunderbolt-Kabel bis zu 250 MB/s

 

Ein gutes CAT6 Ethernet-Kabel, mit dem der alte und neue Mac direkt verbunden werden (ohne Switch, denn moderne Macs stellen sich mit AutoSensing direkt auf den Kabeltyp ein) erreicht also schon respektable 100 MB/s. Wenn nicht die Festplatte des alten Macs lahm ist, was leider oft der Fall ist.

Ethernet-Kabel hat man eigentlich immer zur Hand; man sollte nur darauf achten:

  • beide Macs direkt miteinander verbinden
  • kein CAT5-Kabel verwenden
  • Switch überbrücken
  • WLAN an beiden Macs ausschalten (denn das wird bei der Migration oft bevorzugt)

 

 

 

2 Comments
  • Gienapp Hans-Ulrich
    Posted at 17:54h, 08 Februar

    Hallo,
    mich interessiert ob der gleiche Effekt auch bei der Wiederherstellung von einem TM Backup eintritt ?

    • Thomas Kemmer
      Posted at 23:37h, 08 Februar

      Hallo,
      dass WLAN als Netzwerkschnittstelle bevorzugt wird? Ja, falls die Wiederherstellungsquelle eine Time Capsule oder ein Time Machine Server ist.