Gebrauchtkauf eines Macs

Apple Gebrauchtpreise

Gebrauchtkauf eines Macs

Beim Gebrauchtkauf eines Macs gibt es ein paar Dinge zu beachten. Nicht nur Technik und Preis spielen eine Rolle, es geht um Rückgabeoptionen, MwSt, Garantie, Lieferaufwand und viele weitere Aspekte. Unsere Checkliste beim Gebrauchtkauf eines Macs hilft dabei, die wichtigsten Fragen zu beleuchten.

Privatkauf oder gewerbliche Verkäufer

Bei Privatkauf sollten Sie den Mac auf jeden Fall direkt abholen, in Augenschein nehmen und testen. Lassen Sie sich eine Kopie der Originalrechnung geben – das erleichtert später evtl. Reparaturen und die Abwicklung von Garantie- oder Gewährleistungsfällen. Wenn Sie unsicher sind, ob das verkaufte Gerät Diebesgut ist, dann sollten Sie sich vom Verkäufer eine Kopie des Ausweises geben lassen oder die Ausweisnummer notieren.

Bei gewerblichen Wiederverkäufer hat man mehr Sicherheit, dass die Technik des Apple Geräts einwandfrei ist und kann als Privatkunde das Widerrufsrecht nach Fernabsatzgesetz in Anspruch nehmen. Gewerbliche Wiederverkäufer bieten oft eine Garantie an – dafür muss man jedoch ein zusätzliches Budget einkalkulieren und man sollte die Garantiebedingungen genau prüfen.

Zubehör

Der Preis eines Macs wird beeinflusst vom Umfang des Zubehörs. Sind Maus und Tastatur dabei? Ist beim MacBook eine Netzteil dabei, ist das Stromkabel dabei? Werden Adapterstecker für externe Bildschirme oder Peripherie mitverkauft? Ist die Originalverpackung dabei? Sie ist praktisch für den Transport und steigert den Wiederverkaufswert.

Garantie

Ist eine Restgarantie vorhanden? Apple gewährt in Europa 1 Jahr Garantie, gültig ab dem Datum des ersten Kaufs, unabhängig vom Besitzer.
Besteht eine Garantieverlängerung durch Apple Care auf 3 Jahre nach Kauf?
Werden Garantieverlängerungen der Händler mitverkauft? Falls ja, sollten Sie die Bedingungen sorgfältig prüfen. Einige Garantieerweiterungen der Händler (wie z.B. bei Cyberport) sind auf den Erstbesitzer beschränkt, u.U. sind Selbstbeteiligungen im Schadensfall vereinbart.
Kann eine Kopie des Original Kaufbelegs übergeben werden?
Wie lange liefert Apple noch Ersatzteile für das betreffende Modell? Ca. 5 Jahre Nach Produktionsende stellt Apple die Ersatzteilversorgung ein und bezeichnet die Geräte als obsolete oder vintage.

Vertrauen ist gut, Kontrolle …

Wenn auf dem angebotenen Gerät noch Daten und Benutzer-Accounts vorhanden sind, ist Mißtrauen angesagt. Kennen Sie jemanden, der seinen Mac verkauft und seine Daten drauflässt? Wir kennen niemanden der das tun würde. Falls Sie also einen Benutzer-Account auf dem angebotenen Gerät vorfinden, dann ist es sehr wahrscheinlich, dass der Verkäufer nicht der rechtmäßige Besitzer ist.

Gestohlene Hardware?

Apple führt keine Liste gestohlener Geräte. AASPs können mit der Seriennummer feststellen, wann die Hardware produziert wurde, jedoch nicht das Verkaufsdatum bestimmen – deshalb sollten Sie sich beim Kauf eine Kopie des Originalbelegs geben lassen. Apples Datenbanken enthalten auch keine Informationen dazu, ob das Gerät als gestohlen gemeldet wurde.

Mitverkaufte Software?

Wenn der Verkäufer Ihnen installierte Software überlässt oder mitverkauft, klingt das zunächst mal komfortabel. Falls Sie aber nicht die Seriennummern und Installationsmedien der Software erhalten, dann kann es auch ganz vorbei sein mit der Freude – denn beim Austausch der Festplatte oder Aufrüstung durch eine SSD erfordert manches Programm die erneute Eingabe der Seriennummer (Microsoft Office) oder stellt den Dienst ein (Adobe Creative Suite). Spätestens beim Versuch, ein Upgrade der Software zu machen, müssten Sie im Besitz der Seriennummer sein.

Bitte denken Sie auch daran, dass macOS Apps, die aus Apples App Store geladen wurden, mit einer Apple ID verknüpft sind. Bei einer Aktualisierung der App ist dann das Kennwort dieser Apple ID erforderlich. Ohne Kennwort kein Update.

Der Eigentümer der Apple ID, mit der die Software verknüpft ist, ist außerdem in der Lage, die Autorisierung zur Nutzung der Software auf dem Computer zu widerrufen.

Fragen an den Verkäufer

Ist der Verkäufer der erste Besitzer?
Sind Schäden bekannt?
Erfolgten Reparaturen – wenn ja, durch Fachwerkstätten?
Ist der Mac ein Rauchergerät?
Wie häufig wurde der Mac benutzt?
Lief der Rechner im 24/7 Dauerbetrieb oder wurde er zwischendurch immer mal wieder ausgeschaltet?
Wurden alle iCloud-Accounts vom Mac entfernt?
Wurden mit dem Mac mehrere iCloud IDs ERSTELLT? (Pro Apple Gerät gibt es ein Limit von max. drei neu erstellten iCloud IDs)
Mit welchem OS X /macOS wurde der Mac ausgeliefert?
Sind die mitgelieferten Adapter, Kabel und Netzteile Original Apple?

Optischer Zustand

Sind Kratzer auf dem Display?
Ist Schmutz auf Display, Tastatur oder Maus?
Sind die Tastatur- oder Mauskabel schmutzig?
Haben Tastatur- oder Mauskabel Knickstellen?
Hat das Kabel des MacBook-Ladegeräts Knickstellen am Stecker oder Gehäuse?
Hat das Gehäuse Dellen oder Kratzer?

Geräusche

Sind Lüftergeräusche im Leerlauf vorhanden?
Zeigen MacBooks Netzteilfiepen?

Bildschirm

Zeigt der Bildschirm Farbflecken?
Hat der Bildschirm Pixelfehler?
Zeigt der iMac „Nadelstreifen“ – d.h. dünne senkrechte Linien bei mittelgrauem Hintergrund (Alterserscheinung)?
Sind Kratzer oder Tastaturabdrücke auf dem Bildschirm eines MacBooks?

Innere Werte

Entsprechen die Angaben der CPD, Grafik, RAM und HD/SSD den Angaben des Verkäufers?
Wurde die Festplatte auf Fehler geprüft?
Ist der S.M.A.R.T-Status der Festplatte OK?
Funktioniert das evtl. vorhandene DVD-Laufwerk?
Welche Schreib/Lesegeschwindigkeit erreicht die Festplatte oder SSD mit Aja System Test?
Ist das WLAN-Modul OK?
Ist der Ethernet-Anschluss OK?
In welchem Zustand befindet sich der Akku eines MacBooks?
Wie viele Ladezyklen hat der Akku eines MacBooks?
Wenn der Akku bereits ausgetauscht wurde, welches Akku-Fabrikat wurde eingebaut – durch eine Fachwerkstatt?

Kostenloser Check in Werkstatt

Wenn Sie sicher sein wollen, dass der Mac technisch einwandfrei ist, sollten sie ihn bei einer Autorisierten Apple Werkstatt prüfen lassen. Die Überprüfung der Hardware auf Probleme dauert ca. 5 Minuten und wird von unserer Apple Werkstatt kostenlos angeboten – in aller Regel auch von anderen AASPs. Falls Schäden festgestellt werden und ein Kostenvoranschlag für die Reparatur erstellt werden soll, wird von der Werkstatt meist eine Diagnosegebühr in Höhe von 50-70 € berechnet, die bei einer Reparatur verrechnet wird. Zumindest wir halten das so, denn für den Kostenvoranschlag ist oft eine Recherche nach Ersatzteilen notwendig.

 

 

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.