AutoCAD und Illustrator CC haben Probleme mit APFS

AutoCAD und Illustrator CC haben Probleme mit APFS

AutoCAD und Illustrator CC haben Probleme bei der Verwendung mit APFS-formatierten Speichern.

Schon auf der WWDC 2016 hat Apple das Dateisystem APFS vorgestellt, seit ebensolanger Zeit haben Entwickler Zugang zu Beta-Versionen von APFS. Dass AutoCad und Illustrator CC nun Probleme mit APFS haben, wirft kein gutes Licht auf Autodesk und Adobe.

AppleInsider berichtete von den Schwierigkeiten, die bei der Verwendung APFS-Volumes mit AutoCAD und Illustrator auftreten. appleinsider weist außerdem auf Probleme hin, die beim Bearbeiten bestimmter PDF-Dateien mit Vorschau und Adobe Acrobat auftreten können.

AutoCAD

AutoCADs Release 2017.0 ist laut AppleInsider in jeder Beziehung inkompatibel mit APFS. Das jüngste Update 2017.2 unterstützt HFS+ und APFS mit Unterscheidung von Groß- und Kleinschreibung. Der Standard für APFS ist ohne Unterscheidung von Groß- und Kleinschreibung.

Laut Autodesks Support sind ältere Versionen von AutoCAD für High Sierra nicht geeignet. Für AutoCAD 2016 ist ein Update geplant, für noch ältere Versionen nicht.

Adobe Illustrator CC

Benutzer von Adobe Illustrator berichten von Problemen bei Installation bzw. Deinstallation auf APFS-Volumes mit Unterscheidung von Groß- und Kleinschreibung. Außerdem sind alle APFS-Benutzer von Fehlern beim Programmstart, Öffnen von Dateien, Erstellen von Dokumenten und Lizensierung des Produkts betroffen.

Aktuell gibt es für diese beschriebenen Probleme mit High Sierras APFS keine Abhilfe. Laut Adobe sei eine Lösung in Arbeit, es wurde jedoch noch kein Termin zum Erscheinen des Bug Fixes genannt.

Andere Benutzer berichten über Darstellungsfehler, die in erster Linie durch inkompatible Grafikkarten hervorgerufen werden. Durch Deaktivieren der GPU-Unterstützung im Programm können diese Fehler vermieden werden.

Vorschau und Adobe Acrobat

Laut AppleInsider gibt es einige Probleme beim Bearbeiten von ausfüllbaren PDF-Dateien im Wechsel mit Vorschau und Adobe Acrobat Reader.

Ein PDF-Formular mit enthaltenen Pull-Down-Menüs behält nicht immer alle Daten, wenn bei der Bearbeitung zwischen Vorschau und Adobe Acrobat Reader gewechselt wird. Dateänderungen mit Vorschau werden innerhalb des selben Programms korrekt dargestellt. Bei der anschließenden Bearbeitung mit Adobe Acrobat Reader sind die gewählten Felder jedoch anders. Umgekehrt verhält es sich ebenso, auch beim Austausch mit Windows-Anwendern.

Die selben Programmversionen zeigen in macOS 10.12 Sierra keine Probleme.

Der aktuelle Workaround ist, PDF-Formulare nur mit einem der beiden Programme zu bearbeiten. Bislang ist die Ursache unklar. Ebenso unklar ist auch, ob und von wem eine Korrektur durch Updates erfolgen wird.

 

 

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.