Dateien aus Time Machine löschen

Dateien aus Time Machine Backups löschen

Im Finder darf man keine Dateien von Time Machine Backups löschen. Über die GUI von Time Machine geht es problemlos. 

Die Time Machine-Festplatte ist voll und sie möchten die Datensicherung erhalten, aber von unnötigem Ballast befreien? Time Machine Backups dürfen nicht von Hand gelöscht werden – wenn man im Ordner Backups.backupdb über den Finder Dateien oder Ordner löscht, wird die Datensicherung unbrauchbar. Mit zwei Tricks kommen Sie dennoch zum Ziel.

Dateien oder Ordner aus Time Machine entfernen

Wenn Sie einzelne Dateien oder Ordner vollständig aus Time Machine entfernen möchten, können Sie das über die Time Machine-Oberfläche erreichen:

1. Starten Sie Time Machine mit einem Klick auf das Symbol in der Menüleiste

time-machine-backup

2. Markieren Sie das Objekte, die sie löschen möchten

time_machine_backups_loeschen_1

3. Das Objekt mit der rechten Maustaste oder gedrückter ctrl-Taste anklicken und im Kontextmenü den Punkt „Alle Backups von (Name) löschen“ wählen. Alternativ kann man auch das Zahnrad-Menü in der Titelleiste des Fensters verwenden.

time_machine_backups_loeschen_2

4. Bestätigen Sie, dass sie alle Backups des ausgewählten Objekts endgültig entfernen 

time_machine_backups_loeschen_3

Dadurch werden alle früheren Backups der gewählten Dateien aus dem Time Machine Backup gelöscht. Künftige Backups dieser Dateien werden wieder erfolgen – solange Sie die Dateien nicht über Systemeinstellungen > Time Machine > Optionen in die Liste der nicht zu sichernden Dateien aufnehmen.

Komplette Time Machine-Snapshots entfernen

Wenn Sie einzelne Time Machine-Sicherungen (sog. Snapshots) vollständig entfernen möchten, dann müssen Sie auf das Dienstprogramm Terminal und den Befehl tmutil zurückgreifen.

Apple stellt mit tmutil ein Kommandozeilen-Dienstprogramm zur Verfügung, mit dem erweiterte Funktionen und Konfigurationen für Time Machine möglich sind. Unter anderem erlaubt das  tmutil durch die Option «delete» das Löschen einzelner Time Machine Sicherungen. Sie finden in den man-pages der Mac Developer Library ausführliche Infos dazu.

Der Befehl  tmutil muss als root ausgeführt werden:

sudo tmutil delete /Volumes/TimeMachine/Backups.backupdb/iMac/2015-05-26-142718/

Neben der angesprochenen Option «delete» zum Löschen einzelner Time-Machine-Sicherungen, sogenannte «Snapshots», wird dem Befehl als Argument das Verzeichnis des Snapshots angegeben. In diesem Beispiel wird auf der Festplatte «TimeMachine» das iMac-Backup vom 26. März 2015 von 14:27:18 Uhr gelöscht.

Mehrere Snapshots löschen
Innerhalb eines Tages erstellt Time Machine mehrere Snapshots. Das Löschen eines Backups kann damit schnell zu einem langwierigen Prozedere werden. tmutil kann aber auch mehrere Snapshots in einem Rutsch löschen. Mit folgendem Befehl würden z.B. alle Sichererungen aus 2012 gelöscht:

sudo tmutil delete /Volumes/TimeMachine/Backups.backupdb/iMac/2012-*

… oder mit folgendem Befehl alle Sicherungen aus Februar 2013:

sudo tmutil delete /Volumes/TimeMachine/Backups.backupdb/iMac/2013-02-*

Der Grund, warum der Löschvorgang einer Time-Machine-Sicherung nicht einfach über den Finder ausgeführt werden kann sondern ein spezielles Kommandozeilen-Dienstprogramm dazu notwendig ist, liegt bei der Art und Weise, wie Time Machine Sicherungen durchführt. Time Machine sichert nicht bei jedem Snapshot die komplette Festplatte, sondern nur die seit der letzten Sicherung veränderten Daten. Wenn man die einzelnen Snapshots aber im Finder durchsucht, scheinen sie trotzdem alle Verzeichnisse und Dateien zu beinhalten. Da gaukelt uns der Finder jedoch etwas vor, denn bei den angezeigten Verzeichnissen und Dateien handelt es sich meist nur um Verknüpfungen zu den originalen Verzeichnissen und Dateien. Eine einzelne Sicherung kann also unter Umständen nur ein, zwei richtige Dateien beinhalten während der Rest einfache Verknüpfungen sind. Im Finder erscheint es dann so, als ob jede Sicherung ein komplettes Abbild der gesicherten Festplatten sind. tmutil löscht solche Snapshots mit Berücksichtigung auf die Verknüpfungen, wodurch es zu keinen Komplikationen in Time Machine kommt.

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.