langsamer Mac

Macs lahmlegen – aber richtig

Wie mache ich meinen Mac lahm? Fünf narrensichere Tipps, wie man auch den schnellsten Mac in die Knie zwingt.

Wir haben ja schon öfter darüber geschrieben, wie man einen Mac schneller macht: hier, hier, hier und hier. Und an noch einigen anderen Stellen. Langweilig … andersrum ist es viel lustiger! Mit wenigen Aktionen können Sie ihren Mac schnell und zuverlässig lahmlegen. Bitte beachten Sie: die Durchführung dieser Tipps erfolgt auf eigene Gefahr! Falls Sie diese Tricks ausprobieren möchten, aber noch kein Backup haben, dann sollten Sie vorher eine vollständige Datensicherung durchführen.

10.000 Dateien auf dem Desktop

Dieser Trick wirkt immer – und ist einfach und schnell umgesetzt. Legen Sie einfach die Kopie einer anderen Festplatte auf ihrem Schreibtsich ab – und schon ist der Mac blockiert. Oder Sie kopieren eine seehr umfangreiche Bildersammlung auf den Schreibtisch. Beides nicht zur Hand? Es geht auch mit Bordmitteln: die Library auf der obersten Festplattenebene enthält meistens mehr als 100.000 Dateien. Also, frisch ans Werk und diese Library auf den eigenen Schreibtisch kopiert. Bitte nur eine Kopie anfertigen – nicht das Original bewegen. Zum Kopieren der Library auf den Schreibtisch muss ein Administrator-Kennwort angegeben werden – aber wer seinen Mac ernsthaft lahmlegen will, für den stellt das kein ernsthaftes Problem dar 😉

kopieren_vorbereitenlibrary_kopieren_kennwort

Wenn dann auf dem Schreibtisch ein Ordner mit 100.000 Dateien liegt, ist der Mac andauernd damit beschäftigt, die Dateien auf dem Schreibtisch für Spotlight zu indizieren. Denn die Dateien auf dem Schreibtisch haben für Spotlight höchste Priorität und werden in einem schnelleren Turnus auf Änderungen untersucht. Der Mac wird also bei jeder Aktion eine Denkpause einlegen – und die Semmel des Todes dreht sich bei jeder Gelegenheit. Sobald die Kopie der Library auf dem Schreibtisch wieder gelöscht wird (nur die Kopie, bitte nicht das Original auf der obersten Festplattenebene), dann reagiert der Mac wieder in gewohnter Geschwindigkeit. Merke: mehr als 1.000 Dateien auf dem Schreibtisch sind grober Unfug – der Mac wird dadurch deutlich langsamer.

Festplatte rappelvoll

Dieser Trick funktioniert ebenso sicher: räumen Sie einfach Ihre Festplatte so voll, dass nur noch wenige MB frei sind. Ihr Mac wird es Ihnen dadurch danken, dass er ständig mit sich selbst beschäftigt ist – denn er schaufelt munter seine temporären Daten von links nach rechts. Natürlich muss man beim Füllen der Festplatte einige Warnmeldungen wegklicken, die besagen, dass der Festplattenplatz erschöpft sei. Aber mit etwas Übung schaffen Sie das spielend:

startupdiskisalmostfull

Wenn Sie also sicher gehen wollen, dass Ihr Mac durch die volle Festplatte zum Stillstand kommt, müssen Sie nur das Häkchen setzen bei „Do not warn me about this disk again“.

Extrem wenig RAM

Sie können Ihren Mac auch so richtig gut ausbremsen, wenn Sie mit minimaler RAM-Ausstattung möglichst viele Programme gleichzeitig starten. Natürlich braucht man dazu ein wenig Geduld – aber Sie finden nach kurzer Suche sicher noch ein paar anspruchsvolle Grafikprogramme, die Sie schon ganz vergessen haben und eigentlich auch nicht mehr brauchen. Genau die starten Sie nun alle nacheinander. Bitte vermeiden Sie konsequent, die nicht benötigten Programme wieder zu beenden. Voilà: schon ist ihr Mac ganz irrsinnig mit der Speicherverwaltung der viel zu kleinen RAM-Ausstattung beschäftigt.

Speicherdruck_normal

Langweilig …

speicherdruck_hoch

… so arbeiten echte Cowboys!

Das Programm Aktivitätsanzeige illustriert diesen Zustand sehr anschaulich – falls Sie die Geduld haben, auch dieses Programm zusätzlich zu öffnen, sehen Sie den Speicherdruck und den verwendeten Swap – also auf der Festplatte ausgelagerter RAM.

Zu viele Anmeldeobjekte

Auch ein ganz cooler Trick: starten Sie beim Login möglichst viele Programme automatisch. Egal, ob Sie die Programme im Dock mit der rechten Maustaste als Anmeldeobjekt festlegen oder in Systemeinstellungen -> Benutzer & Gruppen per Drag + Drop in die Liste der Anmeldeobjekte einfügen. Das Ergebnis ist das selbe: beim Login starten gleich reihenweise nützliche und weniger nützliche Programme und machen den Start richtig schön zäh und langwierig.

bei_der-anmeldung_öffnen

im Dock mit der rechten Maustaste

anmeldeobjekte

… oder direkt in den Systemeinstellungen

Wenn Sie sich hier richtig Mühe geben und über wenig eingebauten RAM verfügen, kriegen Sie dadurch sogar einen fließenden Übergang hin vom zähen Start bis zum hohen Speicherdruck. Perfekt für einen lahmgelegten Mac.

Option „Beim nächsten Anmelden alle Fenster wieder öffnen“

Dieser Trick ist zwar nicht ganz so effektiv, hat aber den Vorteil, dass man die Ursache schnell übersieht. Mit dem Häkchen bei „Beim nächsten Anmelden alle Fenster wieder öffnen“ wird die nächste Anmeldung richtig schön zäh. Denn OS X wird die geöffneten Dateien und Fenster beim nächsten Start ALLE wieder herstellen. Das kommt besonders gut mit einer altersschwachen, sehr vollen Festplatte und sehr wenig RAM.

beim_anmelden_alle_fenster_aktivieren

Fast unschlagbar wird diese Option jedoch mit Dateien, die man von einem Server-Volume geöffnet hatte. Denn bei der nächsten Anmeldung versucht der Mac auch die Verbindung mit den Servern wieder herzustellen, um die Dateien und Fenster wieder zu öffnen. Herrliche TimeOuts mit 120 Sekunden Pause  sind die Folge, wenn die Server-Freigaben nicht verfügbar sind.

Viele weitere Tricks

Wir haben noch mehr Tricks auf Lager, um einen Mac lahmzulegen. Sie glauben ja nicht, wie kreativ manche Mac-User mit ihren Maschinen umgehen – wir lernen bei unseren Kunden jeden Tag dazu. MacKeeper sollte hier nicht unerwähnt bleiben – aber dieser ScareWare haben wir ja schon einen ausführlichen Test gegönnt. Aber es muss ja nicht unbedingt ein wirklich schädliches Programm wie MacKeeper sein. Mit der Installation von fünf unterschiedlichen Virenschutzprogrammen gleichzeitg kommt man auch schnell zum Ziel, einen Mac schön lahmzulegen. Wenn Sie also neugierig sind auf wirklich ausgefuchste Tricks, wie man einen Mac zum Stillstand bringen kann, dann sind wir immer gerne für Sie da 🙂

 

2 Comments
  • Gordan Merz Apple Distinguished Educator
    Posted at 08:46h, 28 April

    Herrlich… Gute Beschreibung , hat alles prima so geklappt wie beschrieben.
    Darf ich den Rechner nun zu euch bringen ?

    • Thomas Kemmer
      Posted at 08:48h, 28 April

      Hallo Gordan,
      ja – wenn Du alles brav durchgeführt hast, können wir das in wenigen Minuten wieder rückgängig machen 🙂