Apple Certified Trainer – OS X 10.10 Yosemite

Apple Certified Trainer – OS X 10.10 Yosemite

Unsere Kollegen Hannes Gnad und Andreas Schenk (hier ganz rechts im Bild) haben heute erfolgreich die Zertifizierung für Apple Certified Trainer – Support Essentials 10.10 Yosemite abgelegt. Heldenhaft! Herzlichen Glückwunsch! Ein dreifaches Hoch!

apfelwerk certified

 

Andi hat ja schon länger die meisten Apple Zertifizierungen in Deutschland. Wie man auf dem Bild sieht, ist noch Platz auf der Hose für viele weitere anspruchsvolle und exotische Apple Zertifizierungen. Hannes Gnad (zweiter von rechts) ist ebenfalls sehr heldenhaft dekoriert.

Wir fragen uns natürlich, warum Andreas Schenk auf dem Bild eine Brille trägt und aus welchem Buch Hannes da vorträgt. Aber darüber können wir nur spekulieren, da der Tech Series Presenter Workshop wie immer hinter verschlossenen Türen stattfand.

Na gut, Spaß beiseite. Hannes Gnad und Andreas Schenk haben sich in vielen Jahren Arbeit und Engagement eine stolze Liste an Prüfungen und Zertfizierungen erarbeitet, rund um alle Apple Hardware- und Softwareprodukte. Beide sind Apple Certified Trainer und dürfen alle (!) offiziellen Apple Kurse und Trainings abhalten. Klar, dass beide zu den erfahrendsten Apple Trainern im deutschsprachigen Raum zählen.

2 Comments
  • Heiko
    Posted at 09:19h, 16 Januar

    Hm – mein alter ACSE von Ende der 90er ist längst abgelaufen. Da ich aber so gut wie immer als fest angestellter Full-Service-Supporter in Firmen arbeite, brauche ich das auch nicht unbedingt. Klar, wenn man Trainings abhält oder Original-Ersatzteile von Apple beziehen will, dann braucht man ein paar Leute mit Zertifikaten.

    Erinnere mich noch gut an diverse Schulungen, in denen die Prüflinge weit mehr wussten und konnten als der Dozent, der die „neuesten Neuerungen“ zwecks Zertifizierung unter’s Techniker/Supporter-Volk bringen sollte.

    • Thomas Kemmer
      Posted at 10:20h, 16 Januar

      Bei Hannes und Andi kann ich mir kaum vorstellen, dass sie ins Schwimmen kommen bei nicht topaktuellen IT-Themen.