88 Comments
  • Anke
    Posted at 15:56h, 12 November

    Hallo,
    ich habe folgendes Problem, durch einen Providerumzug am Wochenende wird mein aktueller Emailaccount gelöscht. Ich möchte meine Mails auf dem iPad in einem lokalen Ordner sichern.
    Leider habe ich keine Ahnung ob und wie ich einen lokalen Ordner im Emailprogramm (Standard iPad Programm) erstellen kann.
    Gibt es dafür eine Möglichkeit?
    Liebe Grüße, Anke

    • Thomas Kemmer
      Posted at 15:58h, 12 November

      Hallo,
      iPads oder iPhones bieten keine Möglichkeit, lokale Ordner zu erstellen und eignen sich nicht zur Wiederherstellung.

      • Anke
        Posted at 16:05h, 12 November

        Danke, das hatte ich schon befürchtet. Liebe Grüße

  • Alex
    Posted at 10:23h, 11 November

    Hallo Thomas Kemmer,

    nach dem Update auf El Capitan bekomme ich beim Löschen von Emails folgende Fehlermeldung:
    “ „36328.emlx“ konnte nicht nach „Messages“ kopiert werden, da bereits ein Objekt mit demselben Namen existiert.“
    Wie behebt man das Problem?

    Danke und freundliche Grüße
    A. Wolf

    • Thomas Kemmer
      Posted at 10:59h, 11 November

      Hallo Alex Wolf,
      zuerst in Mail den Papierkorb öffnen und den Inhalt leeren – dann verschwindet auch die dort schon existierende Datei 36328.emlx. Danach können Sie wieder Emails löschen. Dabei wandern sie ja in den Papierkorb; wenn er leer ist, sollte da ja keine gleichlautende Datei mehr existieren.

  • Carsten Müller
    Posted at 20:53h, 25 Oktober

    Hallo Thomas Kemmer,

    viel gelesen, viel im Netz geschaut, Stunden am Mac verbracht aber ich komme nicht auf den ´Fehler´?!
    Habe mir ´geschäftlich´ ein iPhone 4S geholt, mir bei 1&1 eine Domain gepachtet und eine E-Mail-Adresse eingerichtet. Ich kann ganz normal alles öffnen, kann E-Mails empfangen und senden…. im Netz per Mac.
    Jetzt möchte ich das ganze natürlich auch mit dem 4S einrichten aber alle Versuche sind gescheitert, es kommt immer die Meldung….
    ´E-Mails können nicht empfangen werden – Der Benutzername oder das Passwort für ´…´ ist nicht korrekt.´
    Mit diesem Benutzernamen und dem Passwort melde ich mich aber ganz normal an und es funktioniert. Der Hostname sollte doch, trotz meiner eigenen Domain, imap.1und1.de sein oder? Hab schon aus Verzweiflung anstatt 1und1 meine Domain eingesetzt… Nix!
    Kopf raucht und ich sehe schon ein kleines ´Error´ über mir: 😉

    Mit bestem Dank
    Carsten Müller

    • Thomas Kemmer
      Posted at 00:31h, 26 Oktober

      Ja, imap.1und1.de sollte korrekt sein. Bitte schauen Sie mal nach im Dienstprogramm Schlüsselbund: welches Mail-Kennwort benutzt Ihr Mac für die Kommunikation mit imap.1und1.de?
      Auch in den Einstellungen Ihres Mail-Accounts am Mac sollten sie prüfen: sind die Einstellungen des iPhones zur Verschlüsselung (SSL) und den Ports identisch?

      • Carsten Müller
        Posted at 20:47h, 26 Oktober

        Hallo nochmal

        Danke für die schnelle Antwort. 🙂

        Habe es nach vielen Versuchen raus gefunden und zwar im Control Center von 1&1 ABER in der ´Anleitung´ dort steht nichts davon. Im Prinzip hab ich´s nur per Zufall mal ausprobiert.
        Nehmen wir mal an meine E-Mail lautet maxmustermann@autohaus-zuffenhausen.de dann steht im Control Center in Klammern unter dieser Adresse maxmustermann@xn--autohaus-zffenhausen-uwc.de
        Also xn ; 2 Bindestriche ; das u fällt weg ; ein Bindestrich und uwc dazu…?!
        Schon mal sowas gesehen?

        Es hat tatsächlich funktioniert mit dieser etwas ungewöhnlichen Adresse, ich dachte mir ich gebe das mal weiter damit andere nicht verzweifeln müssen. 😉

        Danke nochmal. 🙂

        Grüße aus Südhessen

        • Thomas Kemmer
          Posted at 16:35h, 28 Oktober

          Auch nochmal Hallo,
          kann es sein, dass in der betreffenden Domain ein Umlaut drin ist?

  • TBG
    Posted at 18:55h, 17 August

    Hallo Herr Kemmer,
    als langjähriger Nutzer von PC & Co habe ich auch Übung in der Einrichtung von E-Mail-Konten.
    Bei meinem (Mac Book meines Sohnes) ersten APPLE MF839D/A MB PRO 13″ I5 2,7 GHz/8 funktioniert das leider nicht.
    Nach Eingabe aller notwendigen Angaben:
    Vollständiger Name sowie E-Mail-Adresse = Mailadresse
    Passwort = korrektes Passwort
    Servertyp: IMAP
    Server eingehende Mails: imap.1und1.de
    Benutzername = Mailadresse
    Passwort = korrekt
    SSL Verwendung = Haken
    Server für ausgehende Mails = smtp.1und1.de
    Benutzername = Mailadresse
    Passwort = korrekt

    Nach „ERSTELLEN“ wir mein Sohn zur Eingabe von Benutzername und Passwort aufgefordert – es erscheint die Meldung „nicht möglich“!!!

    Was müssen wir beachten, um Mails vom 1und1-Server abrufen zu können?
    Das Erstellen des Kontos wurde mehrfach versucht, nach Eingabe der Daten ist stets kein Mailabruf möglich.

    Ich hoffe sehr, Sie können uns weiter helfen und einen wertvollen Tip geben.

    Mit freundlichen Grüßen
    TBG

    • Thomas Kemmer
      Posted at 19:09h, 17 August

      Hallo TBG,
      dass nach „Erstellen“ die Eingabe von Benutzername und Kennwort erforderlich sind, ist seltsam.
      Welches Berriebsystem haben Sie installiert? Welches Mail-Programm verwenden Sie?

      • TBG
        Posted at 20:49h, 26 August

        Das Gerät ist ziemlich neu und hat als Betriebssystem Macintosh HD OS X, 10.10.4, der Mailklient sollte Standard OS X MAIL sein.

        Sämtliche IMAP-Einstellungen wir in der Hilfe bzw. bei 1und1 beschrieben, dennoch kommt man aus der Endlosschleife – Benutzernamen und Passwort eingeben – nicht heraus.
        Benutzernamen und Passwort sind korrekt – beim direkten einloggen auf der 1und1-Homepage keine Probleme.

        Ich freue mich über jeden Tipp!

        • eli
          Posted at 19:22h, 29 September

          sehr geehrte Damen und Herren, habe dasselbe problem, gibt es dazu eine Lösung?

          • Thomas Kemmer
            Posted at 21:48h, 29 September

            Bitte prüfen Sie, ob das eingestellte Datum und Uhrzeit korrekt sind. Im Zweifel sollten Sie in Systemeinstellungen > Datum & Uhrzeit > Datum und Uhrzeit automatisch einstellen. Damit wären mal die Grundvoraussetzungen geschaffen, damit die verschlüsselte Verbindung (SSL) funktioniert.

  • B. Schoch
    Posted at 22:43h, 04 August

    Hallo Herr Kemmer,
    Ich möchte meine emails von einem GMX-Premium Account per imap auf meinem iPad (iOS 8.4) synchronisieren. Mit Gmail funktioniert das problemlos. Den GMX Account kann ich zwar auch anlegen, jedoch wird als Posteingang Server Automatisch pop.gmx.de eingetragen. Eine Änderung in imap.gmx.net ist nicht möglich. Bei der Einrichtung wird auch keine entsprechende Option angeboten. Können Sie mir weiterhelfen?
    Besten Dank im Voraus.
    Grüße B. Schoch

    • Thomas Kemmer
      Posted at 01:11h, 05 August

      Hallo B. Schoch,
      der Trick ist einfach: Sie müssen die Mailadresse am iPad nur mit einem zunächst falschen Passwort einrichten. Dadurch öffnet sich das Feld für „manuelle Server Einstellungen“. Hier kann man dann endlich ganz oben links auf „IMAP“ umstellen und die von GMX vorgegebenen Einstellungen vornehmen. Sobald die Angaben der Server und Ports korrekt sind, müssen Sie natürlich noch das Passwort korrigieren.

      Posteingangsserver: imap.gmx.net
      Port: 993
      Verschlüsselung: SSL-Verschlüsselung

      Postausgangsserver: mail.gmx.net
      Port: 587
      Verschlüsselung: STARTTLS

      Gruß – T. Kemmer

      • Christian Schreiner
        Posted at 23:23h, 16 November

        Guten Tag Herr Kemmer.

        Ich habe das gleiche Problem, jedoch funktioniert Ihre Hilfestellung bei meinem IPad Air 2 mit iOS 9.1 nicht. Hier kommt lediglich der Hinweis „Der Benutzername oder Passwort für „pop.gmx.net“ ist nicht korrekt.“

        Haben Sie hier einen Tipp für mich?

        Danke im Voraus.

        C. Schreiner

        • Thomas Kemmer
          Posted at 10:03h, 17 November

          Hallo Herr Schreiner,
          irgendwie sollten Sie den Weg zu den „manuellen Einstellungen“ finden. In der Regel geht das am schnellsten über ein zunächst falsch eingegebenes Kennwort.
          T. Kemmer

  • Mary
    Posted at 10:36h, 29 Juni

    Hallo Thomas,

    Vielen Dank für die Ausführliche Anleitung und Hilfestellungen.

    Meine Situation ist folgende. Ich habe ein neues ipad air 2. Auf meinem nicht-apple computer verwende ich Thunderbird als e-mail Program. Nun habe ich auf dem ipad ein e-mail Konto eingerichtet (gmail, imap (nehme ich an)). Alles funktioniert soweit ganz gut. Ich habe jedoch folgenden Wunsch. E-mails die ich auf dem ipad lösche, sollen nicht auf dem Computer gelöscht werden. Wie kann ich das einstellen?

    Danke schön!

    • Thomas Kemmer
      Posted at 11:26h, 29 Juni

      Hallo Mary,
      das funktioniert nur, wenn beide Postfächer als POP3-Postfach eingerichtet werden. Dabei sollte am iPad die Option „Mails vom Server löschen nach 14 Tagen“ gewählt werden. Da eine Umwandlung eines bestehenden IMAP-Postfaches in ein POP3-Postfach am Computer nicht möglich ist, müsstest Du die im Eingang + Gesendet-Ordner vorhandenen Mails sichern (am Mac in einen lokalen Ordner), dann das IMAP-Postfach am Mac löschen und erneut anlegen als POP3-Postfach. Ebenso am iPad (jedoch ohne Sicherung der Mails). Ob sich das lohnt, bezweifle ich … denn dann haben beide Mac und iPad einen separaten Lesestatus im Eingangspostfach, außerdem sieht man nicht, welche Mails das andere Gerät gesendet hat.
      Gruß – Thomas

  • Wolfgang
    Posted at 06:30h, 28 Januar

    Hallo Herr Kemmer
    ich nutze an meinen Macs schon länger imap. Nun ist bei dem neuen Gerät das Problem aufgetreten, dass vor dem Postausgang ein großer Punkt vorhanden ist und keine Mail im Postausgang gespeichert ist. Die Mail wurde jedoch verschickt und erscheint im anderen Rechner im Postausgang ganz normal. Beide Geräte habe ich von der Einstellung im Programm Applemail gleich eingestellt.
    Woran kann das liegen, bzw wie kann man es beheben?
    Grüße
    Wolfgang

    • Thomas Kemmer
      Posted at 08:37h, 28 Januar

      Hallo,
      das Problem kann ich ohne weitere Informationen nicht nachvollziehen. Welches Mail-Programm ist in Verwendung, welches OS X? Enthält die Mail Anhänge, zeigt sie sich zusätzlich im Ordner „Entwürfe“ oder „Wiederhergestellte Mails“? Eventuell könnte es helfen, den Mail-Cache zu löschen oder den Envelope Index neu aufzubauen.
      Gruß – Thomas Kemmer

  • Jule
    Posted at 08:21h, 22 Januar

    Hallo Thomas,
    ich hoffe, dies ist der richtige Weg, eine Frage zu stellen, denn hier oben steht „Hinterlassen Sie eine Antwort“.
    Ich habe einen PC, ein Laptop und ein Iphone6. Der PC ist mein „Lebens/Arbeitsmittelpunkt“. Ich hatte mal für kurze Zeit Imap probiert, komme damit aber überhaupt nicht zurecht:
    ich bekomme und schicke oft „schwere“ Emails , deren Synchronisation viel zu lange dauert, wenn ich unterwegs keine anständige Verbindung habe und das Laptop ein paar Tage aus war, und weil ich nicht will, dass unterwegs gelesene Emails am PC als gelesen markiert werden und mit der Möglichkeit oder Gefahr, dass am Smartphone gelöschte Emails auch beim Provider gelöscht werden, komme ich auch nicht zurecht. Auch nicht mit der Idee, dass meine Emails da irgendwo ewig rumliegen. Eine vollständige Synchronisation aller Geräte brauche ich nicht bzw schicke z.B auch oft vertrauliche Sachen vom PC, von denen ich auch nicht will, dass ich eine Synch auf meinem Smartphone mit mir rumschleppe. Bin einfach auf POP eingeschossen, Imap ist für mich schlecht kontrollierbar.
    Nun möchte ich aber auf dem Iphone quasi nur „mitbekommen“ wer mir was geschrieben hat und was. Am liebsten wäre mir, ich würde zunächst nur den Mailtext ohne Anhänge lesen können und Anhänge nur bei Bedarf runterladen. Außerdem wäre es mir recht, wenn die (lokalen) Mails vom Iphone nach einem gesetzten kurzen Zeitraum gelöscht würden. Einhergehend das Problem, dass man alte Mails vom Iphone nicht auf einen schwupps löschen kann. Ich habe den oben angegebenen Workaround probiert – die Mails sind kurz weg und dann wieder da – das ist aber meines Erachtens einfach das Resultat der Push-Funktion! Wenn sie auf dem Iphone lokal gelöscht werden, wird das, was auf dem Server noch vorhanden ist (POP erlaubt ja die Einstellung, erst nach gesetztem Zeitraum nach Abruf zu löschen) wieder gepusht. Wobei der Workaround dahingehend schonmal gut ist, auf diese Weise löscht man nämlich, wenn ich das richtig deute, im REsultat alles lokal, was älter ist als unter POP als „Kopie auf dem Server belassen für X Tage“.
    Gibt es eine Lösung: Mails auf Iphone nur sehen und checken, Anhang nur bei Bedarf und Auto-Löschung der Mails nach gesetztem Zeitraum?
    Grüße und vielen Dank für die tollen Lösungen!
    Jule

    • Thomas Kemmer
      Posted at 14:30h, 22 Januar

      Hallo Jule,
      nicht von all diesen Wünchen lässt sich am iPhone einstellen. „Push“ ist ein Feature, das nur mit iCloud-Accounts und besonderen iMAP-Accounts funktioniert, nicht mit POP. Die Einstellmöglichkeiten in Mail, Kontakte, Kalender dazu sind irritierend – bei POP wird aber leider nichts gepusht. Warum die Mails am iPhone nach dem Löschen wieder da sind, kann ich mir weder durch Push noch durch POP erklären.
      Das automatische Löschen von Mails aus einem POP-Account ist beim iPhone nicht möglich. Aber mir ist auch kein anderes Mailprogramm (an Mac oder PC) bekannt, das das sauber und verlässlicht macht.
      Die Erklärung „auf diese Weise löscht man nämlich, wenn ich das richtig deute, im REsultat alles lokal, was älter ist als unter POP als “Kopie auf dem Server belassen für X Tage”.“ ist leider auch falschrum gedacht: das manuelle Löschen von Mails eines POP-Accounts betrifft nur die Mails af dem jeweiligen Computer – nicht die Mails auf dem POP-Server. Stattdessen ist es so, dass POP die (automatisch ausgeführte) Einstellung erlaubt, wie lange die Mails nach Abruf durch den Client noch auf dem Server verbleiben (und damit zum Download für andere POP-Clients zur Verfügung stehen). Da ist es dann spannend, wenn zwei POP-Clients einen anderen Zeitraum angegeben haben.
      Die von Dir beschriebenen Effekte kann ich nur teilweise erklären durch die Benutzung des selben Mailkontos durch POP und IMAP (oder Exchange) gleichzeitig.

      Ein Lösungsansatz könnte sein:
      – alle Konten auf POP umstellen
      – am Haupt-PC einstellen, dass die Mails sofort nach dem Abrufen vom Server gelöscht werden (wodurch sie aber beim Laptop und beim iPhone nur auftauchen, wenn der PC sie noch nicht abgerufen hat)

      Anhänge werden beim iPhone übrigens nur geladen, wenn genügend Bandbreite zur Verfügung steht – aber das hängt auch ab von der Art und Weise, wie die Anhänge angehängt werden: ob RTF- oder HTML-formatiert oder Plaintext.

      Auf jeden Fall sollte eine Mischung von POP-, IMAP- und Exchange-Clients am selben Postfach vermieden werden, sonst passieren wilde Dinge.

      • Jule
        Posted at 15:15h, 22 Januar

        Hallo Thomas,
        vielen Dank. Ja, genau, die Mischung muss ich wohl vermeiden, habe ich ja auch. Ich dachte kurz, es wäre gut, auf dem iphone Imap zu haben, sonst POP, aber das ist Quark. Aber mit überall POP habe ich nun die unterschiedlichen unerwünschten Situationen auf dem Iphone. Anscheinend hat Apple ja etwas zum kollektiven Löschen in Arbeit, das wäre für mich der nächste hilfreiche Schritt.
        Danke und viele Grüße in die Runde
        Jule

        • maiemi
          Posted at 06:52h, 30 April

          Hallo Jule, Du nutzt die Protokolle genauso, wie ich. Was das Löschen von Mails betrifft, so konnte ich mir nur durch helfen, dass ich bei meinem Mailprovider (Strato) eingestellt, habe, dass Mails, die älter als x Tage sind, gelöscht werden sollen.

  • Stefan
    Posted at 19:50h, 21 Januar

    Hallo,
    Ich habe auf meinem neuen ipad meine 1und1-email-Adresse eingerichtet. Mails kann ich empfangen, aber es ist nicht möglich emails zu senden.
    Jedesmal,wenn ich versuche eine email zu senden oder weiterzuleiten kommt folgende Fehlermeldung:
    Die Adresse „meineEmailAdresse“ des Absenders wurde vom Server nicht akzeptiert.
    Folgende Einstellungen habe ich eingerichtet:
    Posteingangsserver: imap.1und1.de
    Postausgangsserver: smtp.1und1.de
    Weiter oben habe ich gelesen, dass die Ordner am ipad und Server gleich heißen sollen – hab ich geändert. Wenn ich allerdings wieder in diese Einstellungen reingehe, heißen die Ordner wieder anders…
    Wissen Sie vielleicht, was da falsch läuft?
    Danke und Gruß,
    Stefan

    • Thomas Kemmer
      Posted at 23:36h, 21 Januar

      Hallo Stefan,
      schwer zu sagen – irgendwo in der Kombination von Mailadresse, Kennwort, Verschlüsselung und eingestelltem Port liegt der Hund begraben. Bitte vergleichen SIe Ihre Einstellungen mit den einschlägigen Anleitungen dazu.

    • Edith
      Posted at 08:23h, 24 Februar

      Hallo Stefan,
      Ich hatte das gleiche Problem, konnte nur Emails empfangen aber nicht versenden.
      Ich habe bei den Mail Einstellungen bei Account, SMTP, Primärer Server, Server für ausgehende Email bei „optional“ das Passwort nochmals eingegeben, jetzt
      funktioniert es.
      Schöne Grüße
      Edith

  • Tina
    Posted at 23:17h, 20 Januar

    Hallo Herr Kemmer,

    nachdem ich vergeblich seit Stunden im Internet nach Möglichkeiten dafür gesucht habe, meine „per POP3 E-Mails von einem Server in ein E-Mail-Programm übertragenen und gleichzeitig vom jeweiligen Server gelöscht“en Mails wiederzufinden, bin ich auf diese Seite gestoßen und hoffe sehr, dass Sie mir helfen können.
    Heute habe ich mit entsetzen feststellen müssen, dass mein Posteingang im GMX anstelle von >2500 Mails nur noch 78 Mails anzeigte. Weder auf meinem Handy, noch auf meinem neuen Macbook sind die übrigen Mails wiederzufinden.
    Gibt es eine Möglichkeit, diese zu widerrufen?
    Sehr wichtige e-Mails sind einfach weg. Bitte sagen Sie mir, dass es eine Möglichkeit gibt.

    LG,
    Tina

    • Thomas Kemmer
      Posted at 21:55h, 21 Januar

      Hallo Tina,
      bitte loggen Sie sich direkt auf der Website http://www.gmx.de mit ihrer Mailadresse und Kennwort ein und prüfen Sie, ob GMX evtl. Ihre Mails verschoben hat in einen Archiv-Ordner.
      Eine andere Chance hätten Sie durch ein laufendes Time Machine Backup – damit können Sie einen früheren Stand Ihrer Postfächer (zusätzlich) wiederherstellen.

      • Tina
        Posted at 22:44h, 21 Januar

        Hallo Herr Kammer,

        vielen Dank für Ihre schnelle Antwort. Ich habe es überprüft und die e-Mails sind nicht da. Mir bleibt nur die Time Machine Backup übrig. Könnten Sie mir eine kurze Anleitung geben? Wenn das klappt, wäre ich Ihnen wirklich sehr dankbar.

        MfG,
        Tina

        • Thomas Kemmer
          Posted at 23:17h, 21 Januar

          Hallo Tina,
          Schließen Sie ihre Time Machine Festplatte an, starten Sie dann ihr Mailprogramms. Dann wählen Sie im Menü „Time Machine“ in der Menüleiste den Befehl „Time Machine öffnen“.
          Ihr Mailprogramm schrumpft dann zu einem kleineren Fenster, gleichzeitig sehen sie die Animation von Time Machine und rechts die Zeitschiene der bereits erfolgten Time Machine Backups. Mit der Zeitschiene navigieren sie zu einem Zeitpunkt, an dem ihre Mails noch vorhanden waren – mit etwas Geduld zeigt das Mail-Fenster auch den dazu passenden Inhalt an.
          Wenn Sie den richtigen Zeitpunkt gewählt haben, klicken Sie auf die Schaltfläche „Wiederherstellen“.
          Die wiederhergestellten Mails erscheinen dann in einem lokalen Ordner „Wiederhergestellte Mails“.

          http://support.apple.com/kb/PH14111?viewlocale=de_DE beschreibt diesen Vorgang auf Apples Support-Seite.

  • Bernd Koch
    Posted at 19:51h, 13 Januar

    Hallo,
    nachdem ich alle Posts gelesen, aber nichts für mein Problem gefunden habe, möchte ich eine neue Frage stellen.

    Ich habe ein iPad Air und ein iPhone 5. Auf beiden Geräten ist der Mailaccount von 1&1 als IMAP eingerichtet und funktioniert auch, aber nur zum Empfang von eMails. Wenn ich über das iPad Nachrichten versenden möchte, bekomme ich immer die Meldung, dass mein Benutzername oder das Passwort falsch wäre. Wenn ich auf dem iPhone den Account ändere, kann ich ohne Probleme Mails vom iPad versenden.
    Ist das gewollt, dass es nur von einem Gerät bei gleicher Apple-ID möglich ist, Mails versenden zu können, oder welche Einstellung passt nicht.
    Schon jetzt vielen Dank für Ihre Bemühungen.

    Bernd Koch

    • Thomas Kemmer
      Posted at 22:36h, 13 Januar

      Hallo,
      durch Ihre Apple ID gibt es ganz sicher keine Beschränkung beim Mailversand durch das GMX-Konto. Welche Server-Einstellungen benutzen Sie für SMTP?

  • Annett Seifert
    Posted at 16:08h, 06 Januar

    Hallo, ich bin absoluter iPad -Neuling und kann auf meinem Air 2 nur emails empfangen aber es gehen keine raus !

    Habe auf dem Pad meine yahoo mail Adresse genommen !

    Liebe Grüße

  • Thomas
    Posted at 12:38h, 01 Januar

    Hallo,

    ich nutze normalerweise ein IMAP Mailprogramm auf meinem Desktop PC und habe nun letzte Woche zusätzlich unser MacBook auch auf den Mail Account geschaltet. Das ging typisch apfelmässig ohne Probleme und Rückfragen, leider aber automatisch als POP3 und die Dateien „über 1 Woche alt“ wurden nun automatisch vom Server gelöscht, was ich gar nicht wollte. Jetzt habe ich diese Mails nur als lokale Kopie auf dem MacBook.
    Kann ich die Mails irgendwie wieder auf den Server kopieren? Oder alternativ als lokale Datei ablegen und dann wieder auf meinem PC in Mozilla einbinden?
    Danke und Gruss
    Thomas

    • Thomas Kemmer
      Posted at 18:49h, 01 Januar

      Hallo Thomas,
      die Mails lassen sich zurück kopieren, indem Sie den selben Account als IMAP-Postfach aktivieren.
      1) zunächst die lokale Kopie der Mails in einen lokalen Ordner kopieren (in Mail.app auf dem Mac links unten „+“ ein neues lokales „Postfach“ = Ordner erstellen)
      2) den POP-Account löschen
      3) den selben Account als IMAP anlegen (eventl. mit dem Trick, zunächst ein falsches Kennwort anzugeben, wie auch immer)
      4) dann die Mails aus dem lokalen Ordner („Postfach“) zurückkopieren in den korrekten Ordner im IMAP-Account
      Grüße – Thomas

      • Thomas
        Posted at 15:53h, 02 Januar

        Hallo,

        vielen Dank, das hat funktioniert!

        Es gab zwar leider eine Anzahl Mails, die nicht von der iCloud in den Mailserver zurückkopiert wurden, aber darauf hat das System hingewiesen, bin froh, dass ich die grosse Mehrzahl nun wieder zur Verfügung habe.

        Gruss
        Thomas

  • Julia Ungerer
    Posted at 21:30h, 09 Dezember

    Hallo Herr Kemmer,

    Ich habe ein MacBook Pro und seit ein paar Tagen ein Ipad 2. An beiden Geräten war es möglich meinen GMX-Account auf Imap umzustellen, obwohl GMX Imap anscheinend nur für Premium-Kunden anbietet, ich zahle aber nichts für mein GMX-Konto. Allerdings sind die beiden e-mail-Konten auf den beiden Geräten nun immer noch nicht synchronisiert. Muss ich nur etwas an den Einstellungen ändern oder funktioniert das nicht wegen des kostenfreien Accounts bei GMX? Vielen Dank für Ihre Hilfe!

    • Thomas Kemmer
      Posted at 21:43h, 09 Dezember

      Hallo Frau Ungerer,
      https://hilfe.gmx.net/mailprogramme/imap.html sagt ganz klar, dass IMAP von GMX nur für Premium-Kunden zur Verfügung steht. Sie finden dort auch klare Hinweise, wie die korrekten Einstellungen für IMAP lauten. Wenn das nicht funktioniert, dann liegt es sicher am Konto-Typ.

  • Kai Jahn
    Posted at 09:46h, 25 November

    Hallo in die Runde,
    ich hoffe mir kann hier geholfen werden. Ich habe folgendes Problem: Ich nutze ein web.de Konto via IMAP. Bis gestern funktionierte alles einwandfrei. Ich hatte es so eingestellt, dass wenn ich die Mails auf dem iPhone lese und lösche, sie dennoch auf dem Server verbleiben. Erst wenn ich sie mit meinem Mac abrufe werden sie endgültig vom Server auf den Mac geholt. Gestern aber funktionierte das Abrufen der Mails nicht mehr. Ich habe dann den web.de-Account auf dem iPhone gelöscht und neu eingeschichtet. Seitdem ist es so, dass wenn ich eine Email auf dem iPhone lösche, sie auch auf dem Server gelöscht wird.
    Wie kann ich das umgehen bzw. wieder richtig einrichten?
    Herzlichen Dank für Eure Hilfe!

    MfG
    Kai

    • Kai Jahn
      Posted at 10:11h, 25 November

      So schnell kanns gehen: Hilfe zur Selbsthilfe. Das Verhalten welches ich beschrieben habe ist ja absolut richtig für IMAP und von den meisten so gewollt. Daher hatte ich bisher DOCH meinen web.de-Account als POP3-Zugang konfiguriert und „vom Server löschen > Niemals“ eingestellt.
      Ich hatte mich nur gewundert, da beim löschen und neu einrichten des Accounts IMMER web.de als IMAP vom iPhone konfiguriert wurde. Es gab nicht mehr den Reiter zur Auswahl ob IMAP oder POP3. Das lässt sich umgehen, indem man beim neu anlegen des Accounts absichtlich ein falsches Kennwort angibt. Schon kann man wieder wählen ob IMAP oder POP3…..

      • Herbert
        Posted at 16:48h, 28 November

        Hallo
        Habe mein neues I-phone 6 mit I-tunes synchronisiert und das Mail Account sendete keine Mails mehr.
        Habe bei meinem Provider Rolmail eine Web Adresse bekommen und das Anlegen des Accounts ging sehr schnell und war alles automatisch.

        Nur es hat mir eine Imap Adresse angelegt .Der Hacken ist, dass der Account noch von 2 weiteren Personen genutzt wird und dann sind die Mails in meinem I-phone immer als ungelesen und das stört mich da ich nicht mehr weiß was reingekommen ist.
        Habe das Account gelöscht und manuell eingerichtet mit pop3 aber es geht durch die Überprüfung nicht durch und meldet immer einen Fehler.
        Frage:
        -Gibt es eine Einstellung im I-phone dass man im IMAP Account die Mails als ungelesen auf dem I-phone behält trotz dass wer zugreift?
        -Wenn nicht kann man irgendwie das Feld wo jetzt imap steht mit Pop 3 ersetzen da hier das Feld sich nicht umschreiben lässt und deaktiv ist?

        Danke

  • Andreas
    Posted at 15:18h, 11 November

    Tagchen,

    gut geschriebene Hilfe, finde ich auch!

    Ich hätte eine Frage, die mit der Umstellung von POP auf IMAP zusammenhängt:
    Auf dem iPhone eines Kollegen war das Mailkonto bislang via POP eingerichtet. Den Zugriff per IMAP habe ich bereits ermöglicht. Nun möchte ich die im lokalen Ordner „Gesendet“ liegenden Nachrichten in einem Rutsch in den IMAP-Ordner „Gesendete Nachrichten“ verschieben. Ich kann zwar alle alle im lokalen Ordner befindlichen Nachrichten mit einer Markierung versehen, diese erhalten dann aber nur einen orange-farbenen Punkt. Der Menüpinkt „bewegen“ bleibt deaktiviert. Das Einzige, was ich mit den markierten Nachrichten machen kann, ist, die Marierung wieder zu entfernen…
    Bei einer einzeln markierten Nachricht sehe ich einen blauen Kreis mit einem weißen Haken darin. Diese kann ich dann über „bewegen“ in einen beliebeigen Ordner verschieben.
    Kenne Sie eine Möglichkeit, das auch für den gesamten Inhalt eines Ordners zu machen?

    Danke vorab für Ihre Rückmeldung!

    Viele Grüße

    Andreas

    • Thomas Kemmer
      Posted at 16:20h, 11 November

      Hallo Andreas,

      wenn es sich am iPhone um einen Ordner handelt, der zum IMAP-Konto gehört, dann gibt es einen Weg: Das selbe iMAP-Konto sollte an einem Mac mit Mail.app eingerichtet werden. Dann erscheint der selbe Ordner „Gesendet“ am Mac und die Mails lassen sich verschieben in den korrekten Ordner.

      Grüße – Thomas

      • Andreas
        Posted at 18:14h, 11 November

        Hallo Thomas,

        danke für die schnelle Antwort!
        Ich fürchte, ich habe mich nicht ganz eindeutig ausgedrückt. Der Ordner gehört zum POP-Konto, liegt also ausschließlich auf dem iPhone vor. Abgesehen davon ist kein Mac vorhanden, der Kollege gehört zu den Usern, die nichts von der tollen Integration bzgl. weiterer Apple-Devices wissen (wollen?)… Ich selbst benutze übrigens gar kein Gerät mit Apfel-Logo. Daher wohl auch meine beschämende Unwissenheit…
        Den felhenden Mac könnte ich doch (sofern es ein IMAP-Ordner wäre) durch Zugriff auf den Webmail-ZUgang erstezen, oder? Das aber nur nebenbei, da ja Theorie…

        Also noch mal in Kürze: Nachrichten aus einem lokal auf dem Device liegenden Ordner „gesendet(e, Objekte)“ in einem Rutsch in einen IMAP-Ordner verschieben, das wäre die Aufgabe. Aber wenn ich Ihre Antwort richtig deute, scheint das nicht zu funktionieren… oder doch?

        Danke erneut vorab!

        Viele Grüße

        Andreas

        • Thomas Kemmer
          Posted at 20:59h, 11 November

          Hallo Andreas,
          das habe ich ganz klar missverstanden. Aber es stimmt, ich habe es gerade nachvollzogen: „Alle markieren“ versieht die Mails mit einer „Markierung“ – nämlich dem farbigen Punkt. Nur das Anwählen jeder Mail einzeln führt zum Ziel – nämlich dass in der Bildmitte unten der Auswahlpunkt „Bewegen“ benutzbar wird. Alle in einem Rutsch kann ich leider auch nicht bieten, in meiner Trickkiste habe ich dafür leider auch nichts parat.

          • Andreas
            Posted at 09:23h, 12 November

            Guten Morgen,

            schade… aber es tröstet mich ein wenig, dass es nicht an meiner Unwissenheit lag.
            Danke für Ihre Mühen!

            Schönen Tag und freundliche Grüße

            Andreas

    • Thomas Kemmer
      Posted at 00:02h, 29 November

      Hallo Andreas,

      http://www.iphone-ticker.de hat hier auf einen wenig bekannten Trick hingewiesen, durch den alle Mails eines Postfachs verschoben werden können:

      http://www.iphone-ticker.de/mail-auf-dem-iphone-alle-e-mails-in-einem-postfach-auswaehlen-und-verschieben-74590/

  • Apfelfrau
    Posted at 10:57h, 09 Oktober

    Hallo,

    zunächst mal ein dickes Dankeschön, für die schönen Hilfen, die Sie anbieten!

    Ich habe eine Frage bezüglich IMAP:
    Da ich mehrere Apfel-Produkte besitze, möchte ich meine eMail-Accounts nun gerne auf IMAP umstellen.

    Wie aber kann ich sicherstellen, dass ich die eine und andere eMail z. B. ausschließlich (offline) auf meinem MacBook behalten kann, obwohl ich sie auf den anderen Devices (z. B. iPhone und iPad) und auf dem IMAP-Server gelöscht haben möchte?

    Danke für Ihre Antwort!
    Die Apfelfrau

    • Thomas Kemmer
      Posted at 11:22h, 09 Oktober

      Hallo Apfelfrau,
      das ist nicht schwer zu lösen. Auf dem MacBook können Sie „lokale Ordner“ erstellen. Mail.app nennt diese Ordner mißverständlich „Postfächer“, sie können mit dem winzigen „+“-Zeichen links unten im Mail-Programm erstellt werden.
      Wenn Sie eine Mail aus dem Eingangs-Postfach ein einen lokalen Ordner (des Mail-Programms) verschieben, dann haben Sie diese Mail noch am MacBook, aber die anderen Geräte sehen diese Mail nicht mehr.
      Grüße aus Stuttgart

      • Apfelfrau
        Posted at 11:29h, 09 Oktober

        Hallo Herr Kemmer,

        das ging ja flott! Thanks! 🙂

        Eine Frage bleibt jetzt aber noch offen: Was passiert mit der eMail auf dem IMAP-Server, wenn ich sie auf dem MacBook in einen Ordner verschiebe? Sie bleibt dann noch dort, oder? Denn das möchte ich ja verhindern, damit nicht irgendwann mal das Speicher-Kontingent aufgebraucht ist.

        Danke erneut!
        Die Apfelfrau

        • Thomas Kemmer
          Posted at 11:39h, 09 Oktober

          Die Mails, die Sie am MacBook in einen lokalen Ordner verscchieben, sind auf dem IMAP-Server gelöscht. Sie belasten das Speicherkontigent nicht.

  • Ronny Höger
    Posted at 07:21h, 17 September

    Hallo Herr Kemmer,

    ich besitze seit kurzen ein iPad Air und habe dort mein eMail Konto (bei 1und1) per
    IMAP eingerichtet. Weiter nutze ich einen normalen PC für den Email Schriftverkehr. Das Senden und Empfangen am iPad funktionieren wunderbar, jedoch werden die Mails die ich am PC lösche auf dem iPad nach den Synchronisieren nicht mit gelöscht. Diese werden mir immer noch im Posteingang.

    Vielleicht haben Sie eine Idee woran das liegen könnte ?

    Vielen Dank

    • Thomas Kemmer
      Posted at 07:58h, 17 September

      Hallo Herr Höger,
      Könnte es sein, dass das E-Mail-Konto am PC als POP eingerichtet ist?

      Grüße aus Göteborg von http://www.macsysadmin.se

      • Ronny Höger
        Posted at 08:08h, 17 September

        Hallo,

        nein auf dem PC sowie dem IPAD ist das Email Konto als IMAP eingerichtet.
        Zwischen PC und Android funktioniert alles wie es soll.
        Auch der z.B. „gesendet“ Ordner wird zwischen iPad und PC synchronisiert.
        Nur beim Posteingang werden mir am iPad die am PC gelöschten Mails noch angezeigt.

        Viele Grüße

  • Martin Kayser
    Posted at 21:47h, 15 September

    Sehr geehrter Herr Kemmer,

    ist vielleicht OT, aber wie kann ich das Mailprogramm dazu bringen, dass es nur dann Emails abruft, wenn ich das will – also manuell? Bei IMAP Konten scheint mir die automatische Einstellung zu sein, dass sofort Emails weitergeleitet bzw. sichtbar werden. Ich würde gern der täglichen Mailflut entkommen und nur zwei mal am Tag Emails abrufen, das Emailprogramm währenddessen jedoch geöffnet halten um alte Emails und Anhänge zu bearbeiten. Vielen Dank für Ihre Einschätzung!

    • Thomas Kemmer
      Posted at 23:02h, 15 September

      Hallo Martin Kayser,

      Am iPhone -> Mail, Kontakte, Kalender -> Datenabgleich
      Dort ganz unten den Zeitplan auf „Manuell“

      Am Mac in Mail.app:
      Einstellungen -> Allgemein -> Nach neuen E-Mails suchen
      Dort ebenfalls auf „Manuell“

      Grüße aus Göteborg von http://www.macsysadmin.se

  • Mark
    Posted at 09:31h, 26 August

    Hallo, bin ziemlich neu im Apple „Geschäft“ und habe ein Iphone, IPAD und Mac Book . Habe 5 T-Online Email Adessen .Amm Iphone bisher nur eine genutzt. Nun habe ich nach dem Tod meines Windows Rechners am Mac Book 5 IMAP Postfächer mit eben jenen 5 EmailAdressen Namen eingerichtet ( macht der Apparat ja fast automatisch ) . Das Problem : in allen Postfächern kommen die gleichen Mails an , lösche ich in einem Fach eine mail , ist sie in den anderen auch weg . Habe schon versucht Regeln zu erstellen aber ohne Erfolg .Von mir aus müßte ich auch nur ein Postfach haben , aber dann werden mit beim Beantworten einer mail keine Optionen angeboten von welcher Adresse ich beantworten möchte und daß ist das eigentlich wichtige für mich , schönen Gruß Mark

    • Thomas Kemmer
      Posted at 09:41h, 26 August

      Hallo,
      das Problem mit den identischen Mails gab es bestimmt schon vor dem Umbau auf den Mac, oder? Das ist m.E. das altbekannte Problem mit den zusätzlichen Mailadressen bei T-Online: das sind keine getrennten Postfächer, sondern nur Mail-Aliase. Das war leider schon immer so bei T-Offline, wenn man eine Zweitadresse eines T-Online-Kontos einrichtet.

  • nzmef
    Posted at 19:02h, 14 Mai

    hallo thomas,
    wir haben seit einiger zeit einen IMAP account bei gmx.de auf ipad und iphone. erst vor kurzem habe ich bemerkt dass derselbe account als pop auf einem macbook eingerichtet ist (er wird dort eigentlich nie benutzt, daher wurde das wohl nicht bemerkt), als ich diesen account dann auch auf imap umstellen wollte (loeschen und neu anlegen), wollte ich zu diesem zweck auf der gmx seite die server einstellungen fuer imap nachsehen. dort steht, dass imap nur fuer premium kunden zur verfuegung steht. wie kann es sein, dass dann der imap account auf iphone und ipad funktioniert? wir sind nur freemail-kunden! dank und gruss aus dem sonnigen auckland, maria

    • Thomas Kemmer
      Posted at 19:19h, 14 Mai

      Hallo Maria,
      ich würde ich auch gerne wissen, warum das so ist. Auf iPhone und iPad sind nur IMAP möglich, was aber lt. Freemail-Konditionen gar nicht geht?
      Ehrlich gesagt … würde ich dann gleich versuchen, die Server-Einstellungen des IMAP-Kontos auf dem iPad auszulesen, um IMAP mit den selben Einstellungen auf dem MacBook einzurichten 🙂
      Mit ebenso sonnigen Grüßen aus Stuttgart – noch haben wir hier nur 9-15°, aber am Wochenende knacken wir die 20°-Marke!

  • Edgar Michahelles
    Posted at 06:23h, 07 Mai

    Guten Tag Thomas Kemmer,
    seit über 10 Jahren benutze ich Web.de, seit ca. 5 Jahren den Club mit unbeschränkter Server Speicherkapazität. Die Kontoeinrichtung waren immer pop3/smtp, vor wenigen Wochen waren ca. 20.000 eMails dort vorhanden. Vor wenigen Wochen gäbe es eine OSX und iOS Umstellung und ich habe nicht gemerkt, das die Kontoeinstellung auf imap umgestellt wurden. Dadurch wurden (vermutlich) alle eMails auf dem Server gelöscht.
    Jetzt möchte die Einstellungen zurück auf pop3/smtp ändern. Das Konto habe ich auf dem MacBook und iPad gelöscht und richte diese neue ein: sowohl OSX als auch iOS versuchen dies zu verhindern bzw. zeigen nur imap an. Beim Einrichten des Kontos wird die Möglichkeit nicht angezeigt. Bei OSX habe ich durch drücken der „alt“ Taste die „versteckte“ pop3/smtp Auswahl gefunden, beim iPad schaffe ich das nicht. Vielleicht können Sie mir dabei helfen?
    Danke vorab,
    Edgar Michahelles

    • Thomas Kemmer
      Posted at 08:13h, 07 Mai

      Hallo Edgar Michahelles,
      ich kann das bestätigen – bei Einrichtung eines web.de-Kontos an iPhone und iPad zeigt sich die Wahl zwischen IMAP und POP nicht mehr. Ob das an iOS oder der Auto-Konfiguration vom web.de-Server kommt, kann ich noch nicht sagen. Im Moment kann ich dazu keine Hilfe anbieten, ein Ausweg ist mir noch nicht bekannt.

      Ich kann mir aber nicht die Bemerkung verkneifen, dass die Einrichtung eines Mailkontos auf Computer, iPhone und iPad als POP-Konto eher Unsinn ist – denn jedes Gerät zeigt dann seinen eigenen Lesestatus. Sie müssten Ihre Mails also an jedem Gerät als gelesen markieren. Wenn Sie ein und dasselbe Konto an mehreren Geräten lesen, dann macht eigentlich nur IMAP Sinn.

      An die von Ihnen vermutete automatische Umwandlung eines bereits eingerichteten POP-Kontos auf IMAP (durch OS X oder iOS) glaube ich nicht. Meines Wissens kann ein POP-Konto nicht nachträglich in IMAP umgewandelt werden; der Wechsel von POP zu IMAP muss immer durch Löschen und Neu-Anlegen erfolgen. Es wäre grandios, wenn das ginge. Millionen IT-Admins könnten dadurch Zeit sparen.

      Deshalb vermute ich einen anderen Grund für das Verschwinden der 20.000 Mails; es hängt sicherlich eher mit den Servern von web.de und der dort erfolgten Umstellung auf SSL zusammen.

      Mit einer Time Machine-Datensicherung können Sie die verschwundenen Mails wieder zurückholen: Mailprogramm starten, denn Time Machine (aus dem Dock oder aus der Menü-Leiste) öffnen, dann zu einem Zeitpunkt navigieren, der die Mails wieder anzeigt. Wenn Sie den betreffenden Mail-Ordner markieren und dann den Time Machine-Knopf „Wiederherstellen“ drücken, dann finden Sie nach kurzer Wartezeit in Mail den lokalen Ordner „Wiederhergestellte Mails“ mit den 20.000 Mails wieder.

  • Ulrike Bach
    Posted at 19:00h, 23 Februar

    Grüße Sie Herr Kemmer,
    es war das avast Virenprogramm – was das Emailabrufen gestört hat…
    lg Bach

  • Timo
    Posted at 22:45h, 22 Februar

    Hallo Thomas,
    vielen Dank für deinen Tipp. Erst funktioniert nun, allerdings erst wenn ich nach dem Synchronisieren am Mac-Mailprogramm per Kontextmenü „gelöschte Objekte endgültig löschen“ ausführe. Erst danach sind sie auch im Posteingang des NETBEAT-Webmail-Accounts komplett raus.
    Bei meinem Arcor-Account (auch IMAP am iphone und Pop3 am MacBook) funktioniert es allerdings wunderbar, d.h. ohne IMAP am MacBook.
    Aber egal, ich kann damit leben.
    Vielen Dank und schönes Restwochenende,
    Timo.

  • Timo
    Posted at 20:33h, 22 Februar

    Hallo Herr Kemmer,
    ich habe mit meinem Emailaccount (netbeat.de) am iPhone/iPad folgendes Problem:
    Sowohl der Empfang als auch das Senden von Emails funktioniert einwandfrei. Nur mit dem Löschen habe ich Probleme! Wenn ich die Email am iPhone lösche, ist sie aus dem iPhone-Posteingang zwar entfernt. Im Netbeat-Webmail-Posteingang ist sie aber nur als „gelöscht“ markiert.
    Wenn ich nun an meinem MacBook das Mailprogramm starte (konfiguriert als Pop3, weil ich die Mails jede Woche auf die Festplatte herunterladen möchte), wird nun die zuvor auf dem iPhone gelöschte Email wieder abgerufen und landet als „ungelesen“ im Posteingang! Das verstehe ich nicht!
    Warum wird eine gelöschte Email (die ich am iPhone im Posteingang auch nicht mehr sehe) wieder als ungelesen in den Posteingang abgerufen?

    Vielen Dank und viele Grüße, Timo.

    • Thomas Kemmer
      Posted at 21:45h, 22 Februar

      Hallo Timo,
      das ist ein ganz typisches Verhalten von POP3-Postfächern. Nur IMAP synchronisiert auch den Lesestatus.
      Manche Büros nutzen das von Ihnen beschriebene Verhalten, damit jeder Mitarbeiter die Mails eines gemeinsamen Accounts als „ungelesen“ sieht. Das kann u.U. auch sinnvoll sein. Aber wenn Sie als einzige Person von mehreren Geräten aus auf ein Postfach zugreifen wollen, dann können Sie den von Ihnen beschriebenen Effekt nur vermeiden, indem sie alle Geräte (MacBook, iPhone, evtl. iPad, zweites MacBook etc.) auf IMAP stellen.
      Samstägliche Grüße – Thomas Kemmer.

  • Thomas Kemmer
    Posted at 23:44h, 17 Februar

    Hallo Frau Bach,
    das ist allerdings seltsam. Bei welchem Mailprovider ist ihre Mailadresse aktiv?

    Bitte prüfen Sie am iPhone die Einstellungen -> Mail, Kontakte, Kalender -> (Mailaccount) -> Account -> Erweitert -> Postfach-Verhalten.
    Sind die vom iPhone benutzten Ordner für „Entwürfe“, „Gesendet“ und „Gelöscht“ die Ordner „Auf dem Server“?

    • Ulrike Bach
      Posted at 08:29h, 18 Februar

      Grüße Sie Herr Kemmer,
      In diesen Einstellungen sind den Ordnern andere Ordner zugeordnet –
      sollen die zu 100 identisch sein?

      Ich benutze 1und1.

      Auf dem Server heißt es Posteingang- auf Mac und Iphone Eingang –
      diese Einstellung ist jedoch nicht zu verändern.
      Oder ist Archivieren = Eingang?
      Vielen Dank für Ihre Hilfe.
      Herzliche Grüße Ulrike

  • Ulrike Bach
    Posted at 17:58h, 17 Februar

    Tschuldigung…
    Grüße Sie Herr Kemmer –
    nein – beide imap – gleiche Einstellung…
    Grüße aus Augsburg

  • Thomas Kemmer
    Posted at 17:46h, 17 Februar

    Hallo Ulrike Boch,
    das siehe sehr danach aus, das das Mailkonto am iPhone ein POP3-Konto ist.
    Könnten Sie das bitte prüfen?
    Grüße aus Stuttgart

    • Ulrike Bach
      Posted at 17:54h, 17 Februar

      Grüße Sie Herr Kammer –
      nein – beide imap – gleiche Einstellung…
      Grüße aus Augsburg

  • Ulrike Bach
    Posted at 16:00h, 17 Februar

    Grüße sie Herr Kammer,
    ich habe auf meinem Mac und iphone 4s ein imap Konto erstellt.
    Abrufen klappt, wenn der Mac zuerst abruft..
    ruft das iphone zu erst ab, kommen diese beim mac nicht an.
    Was muss ich in den Einstellungen ändern?
    Herzliche Grüße Ulrike

  • Manfred Schwiebert
    Posted at 10:20h, 12 Februar

    IOS bietet auf dem Iphone normal nicht die Wahlmöglichkeit zwischen IMAP oder POP3, es nimmt oft das erste Protokoll das ihm vom Server angebotenn wird.

    Man kann es aber zwingen, mit einem einfachen Trick:

    Einfach bei der Einrichtung die Daten angeben, aber ein FALSCHES Passwort.
    Dann öffnet sich ein Dialog in dem man alle Einstellungen manuell wählen kann, POP3 und IMAP umschalten kann und auch das Passwort korrigieren kann.
    Et viola…!

  • Feldhaus
    Posted at 12:38h, 06 Februar

    in den Einstellungen auf dem Tablet unter Mail,Kontakte,Kalender–>Account–>Erweitert–>Gesendet–>Auf dem Server entsprechenden Ordner auswählen und die Synchronisation funktioniert hervorragend mit Thunderbird!

  • Feldhaus
    Posted at 12:28h, 06 Februar

    Ich habe gerade auf meinem Tablet ein neues Kto mit der fehlerhaften Emailadresse erstellt, so wie es in den Kommentaren schon einmal vorgeschlagen wurde, und somit die im Link angegebenen Servereinstellungen eingerichtet und voila erscheinen jetzt zumindest alle vom PC gesendeten Emails auch im gesendet-Ordner auf dem Tablet. Umgekehrt funktioniert dies leider (noch?!?) nicht.

  • Thomas Kemmer
    Posted at 11:22h, 06 Februar

    Hallo Feldhaus,
    ich fürchte schon:
    https://hilfe.gmx.net/mailprogramme/imap.html
    „IMAP steht Ihnen nur als GMX Premium-Kunde zur Verfügung.“

  • Feldhaus
    Posted at 10:58h, 06 Februar

    Hallo Herr Kemmer,
    ich bin GMX-Nutzer und habe die älteren Posts gelesen. Kann ich, um die Mails von Smartphone, Tablet und PC per imap zu „synchronisieren“ nur den Weg über GMX Premium gehen?

  • Thomas Kemmer
    Posted at 14:27h, 31 Januar

    Hallo Herr Göhrig,

    direkt gesehen habe ich das noch nicht. Aber GMX geht in einem Hilfe-Dokument darauf ein:
    http://faq.gmx.de/messages/email/mailprogramme/imap/schritt_fuer_schritt_imap_einrichtung_auf_ihrem_mobilen_endgeraet/1.html

    Ich hoffe, dass Sie mit dem darin beschriebenen Umweg Erfolg haben – bei Verwendung einer @gmx.de oder @gmx.net Adresse wird durch iOS automatische POP3-Zugriff konfiguriert. Wenn Sie eine @gmx.org oder .eu-Adresse verwenden (die Sie als Alias anlegen müssen), dann haben Sie die Wahl zwischen POP und IMAP.

  • A. Göhrig
    Posted at 13:23h, 31 Januar

    Hallo Herr Kemmer,

    Ihre hier gemachten Aussagen finde ich sehr aufschlussreich, allerdings habe ich derzeit das umgekehrte Problem von Herrn Knöpfler: die meisten meiner Mailkonten sind bei GMX und als ich dort unbedarft von POP3 auf IMAP umstellte, um neben einem iMac auch noch ein MacBook zu synchronisieren, hat das glücklicherweise problemlos funktioniert.

    Einige Monate später kam noch ein iPad hinzu, bei dem ich auch die Mailkonten einrichten wollte: und bei manchen GMX-Adressen bietet mir iOS überhaupt nicht die Möglichkeit an, zwischen IMAP und POP zu wählen, das Pad stellt automatisch POP ein. Und zwar bei Konten, die beim iMac und MacBook als IMAP-Accounts problemlos synchronisieren.

    Bei anderen Adressen, insbesondere den Haupt-Adressen funktionierte es zum Glück, dennoch bin ich ratlos, was dieses merkwürdige Verhalten von iOS angeht und habe auch Bedenken, dass dadurch vielleicht sogar Probleme bei den anderen beiden Rechnern entstehen könnten, wenn ein POP-Account ein IMAP-Konto abruft.

    Ist Ihnen so etwas schon einmal unter gekommen und wissen Sie vielleicht, was man da tun kann?
    Herzlichen Dank im Voraus!
    Mit freundlichen Grüßen,
    A. Göhrig

  • Ingo Neitzke
    Posted at 03:01h, 24 Januar

    Die ordentlichen Inhalte aus dem Apfelwerk gaben mir als iPad-Neuling in den letzten Wochen wiederholt Sicherheit.
    So auch heute nach Einrichtung meines Posteo-Kontos bezüglich Speicherplatz.
    Dafür Dank!
    Melden Sie sich, wenn Sie mittel- bis langfristig irgendeine Unterstützung benötigen.

  • Thomas Kemmer
    Posted at 16:27h, 20 Januar

    Hallo,
    bei bereits bestehenden Konten ist eine Änderung nicht möglich. Einmal als POP eingerichtet, muss es so bleiben. Deshalb ist der Weg übers Löschen und neu Einrichten unumgänglich.

  • Thomas Kemmer
    Posted at 16:11h, 20 Januar

    Hallo Herr Knöpfler,
    das ist eine fiese Falle – einerseits müsste für IMAP das web.de-Konto aufgerüstet werden zum Profi-Konto. Denn in der kostenlosen Standard-Version kann man nur per POP zugreifen.
    Andererseits führt der Weg zur Konfiguration des web.de-Kontos als POP-Konto am iPad über
    Account hinzufügen -> Andere -> Mail-Account
    Dort folgt nach der Eingabe der Mailadresse und des Kennworts die Wahl zwischen IMAP und POP.

    • Wolfgang Knöpfler
      Posted at 16:24h, 20 Januar

      Danke, inzwischen habe ich festgestellt, dass dieser Hinweis nur beim ersten Konto kommt. Ich musste also mein knoepfler.net Konto wieder löschen und zuerst das web.de Konto einrichten, dabei erschien der Reiter mit der Auswahl pop3 oder imap. Beim zweiten Konto nicht mehr, aber bei knoepfler.net war es egal, weil das auch imap akzeptiert.
      Grüße
      Wolfgang Knöpfler

  • Wolfgang Knöpfler
    Posted at 14:52h, 20 Januar

    Guten Tag Herr Kemmer, der letzte Satz hat es in sich. Ich schaffe es nicht auf dem ipad als 2. Konto mein web.de Konto als pop3 einzurichten, weil web.de imap auf dem Standardkonto nicht zulässt und apple mir die Wahl zwischen imap und pop3 nicht anzeigt, sondern nur imap einrichtet.
    Oder gibt es einen Weg das zu umgehen?
    Mit freundlichen Grüßen

    Wolfgang Knöpfler