„Hilfe – mein PDF in Safari ist schwarz!“

„Hilfe – mein PDF in Safari ist schwarz!“

… dann deaktivieren Sie das Acrobat PDF-Plugin!

Es gibt manche Hilferufe von Apple-Anwendern, die wir fast aus dem Schlaf beantworten können. Einige Beispiele:

  • „Ich hab gar nichts gemacht, aber mein Mein Monitor zeigt urplötzlich alles Weiß auf Schwarz an!“.
    Antwort: „Drücken Sie Shift+Alt+Command+8“ (Sehr beliebt: Monitor versehentlich durch diesen wilden Tastaturkurzbefehl auf invers gestellt. Sollte man in Systemeinstellungen/Tastaturkurzbefehle aktivieren. Von wegen „Nichts gemacht“ 😉
  • „Im Apple Menü stehen zweimal „Ausschalten“ und zweimal „Neustart“
    Antwort: „Drücken Sie Command + F5.“ (Das ist VoiceOver, ebenfalls „ganz ohne Zutun“ durch diese Tastaturkombination aktiviert.)

Aktuell sehr beliebt ist folgender Hilferuf: „Mein PDF in Safari ist schwarz!“

Die kurze Antwort ist:
„Löschen Sie Adobes Browser-Plugin in /Library/InternetPlug-Ins/AdobePDFViewer.plugin“

Die lange Anwort:
Adobe Reader und Adobe Acrobat installieren das PDF-Plugin „AdobePDFViewer.plugin“, wodurch Safari die aufgerufenen PDF-Dateien nicht mehr direkt darstellt, sondern innerhalb von Safari Adobe Reader oder Acrobat Pro startet. Das ist fast immer überflüssig, macht die PDF-Darstellung langsam … und funktioniert manchmal überhaupt nicht mehr, so dass alle PDF-Dateien schwarz dargestellt werden. Beenden Sie Safari, Löschen Sie die Datei „/Library/InternetPlug-Ins/AdobePDFViewer.plugin“ und starten Sie Safari neu.

Dann ist alles wieder gut.

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.