Mac Viren: bisher nur Falschmeldungen

Mac Viren: bisher nur Falschmeldungen

Ist für Mac OS X ein Virenschutz notwendig?
Ganz eindeutig: Jein!

Das Betriebssystem Mac OS X nähert sich seinem 10. Geburtstag, aber bis heute sind die einzigen Viren* für Mac OS X diejenigen, die auf der Tastatur sitzen. Alle bisherigen Meldungen über Viren für OS X waren Falschmeldungen, die Viren und Trojaner nicht unterscheiden und bewusst oder unbewusst den Herstellern von Antivirus-Software in die Hände spielen. Jedoch: mittlerweise existieren 9 Trojaner * für OS X. Zum Schutz hiervor genügen zunächst zwei Grundregeln:

  • keine Software aus zweifelhaften Quellen installieren
  • erst denken, dann klicken

Ein Virenschutz für Mac OS X ist dennoch sinnvoll aus mehreren Gründen:

Einerseits bleibt der Mac nicht bis in alle Ewigkeit eine virenfreie Zone. Auch wenn momentan viele Fakten dafür sprechen. Für den Fall, dass eines Tages ein Virus für OS X auftaucht, ist es sinnvoll, bereits einen funktionierenden Virenschutz installiert zu haben.

Andererseits ist ein Mac zwar bis heute immun gegen Virenbefall, er kann jedoch ohne eigene Infektion Schadcode an Windows-Rechner weitergeben. Zum Schutz der Windows-Benutzer im eigenen Umfeld ist es ratsam, einen Virenschutz zu installieren.

Ausserdem gibt es nach wie vor Makroviren für Microsoft-Office-Produkte für Mac. Sie führen nach wie vor die Liste der Schadsoftware für Apple Macintosh an.

In der Vergangenheit haben sich die Hersteller von kommerzieller Virenschutz-Software nicht immer mit Ruhm bekleckert, weil Virenschutz-Software oft mehr Schaden als Nutzen angerichtet hat und sich die Meldungen über den angeblich ersten Mac-Virus bei genauerer Betrachtung als reine Panikmache oder z.T. lächerliche Versuche herausstellten. Ich empfehle als Virenschutz gerne das kostenlose Programm ClamXav, das im Vergleich zu vielen kommerziellen Produkten zwar nicht durch die besten Erkennungsraten glänzt, jedoch wenige Ressourcen verbraucht und unbegrenzt lange aktuelle Virendefinitionen kostenlos nachlädt.

*Definitionen:
Virus: Schadprogramm, dass sich unbemerkt und ohne Zutun des Anwenders installiert und weiterverbreitet, siehe Wikipedia: Unterschiede zwischen Virus und Wurm
Trojaner:  Schadprogramm, dass etwas anderes tut, als es vorgibt zu tun, siehe Wikipedia: Trojanisches Pferd

 

Weitere Beiträge mit verwandten Themen:
51 „Viren“ für Mac OS X
Mac-Viren: Sophos veröffentlicht fragwürdige Zahlen
Mobile Malware
Heise: „Der Mac ist angreifbar“
10 Sicherheitstipps für Mac
Den Mac schneller machen
Virengefahr für Mac-Anwender nimmt dramatisch zu
Auch 2012 keine Mac-Viren
Virenschutz für Mac im Test

7 Comments